Skip to Store Area:

8855 Unterstützer haben die Petition unterzeichnet!

Christian aus Dresden schreibt:
DeinBus.de muss weiterleben, weil ich diese Geschäftsidee einfach für sehr gut und interessant halte.

Zeitleiste

  • Frühjahr 2010: Geschafft - unsere Busse fahren!
    Da es Fernbusse in Deutschland eigentlich nicht geben dürfte, hat DeinBus.de eine Lücke in den gesetzlichen Regelungen gefunden. Das neue Angebot, von Stadt zu Stadt mit dem Fernbus zu fahren, wird begeistert angenommen.
  • August 2010: Schock - die Bahn klagt!
    Fernbusse sind günstiger und ein echter Konkurrent für die Deutsche Bahn. Im Hochsommer besucht uns ein Gerichtsbote im gerade bezogenen DeinBus.de-Büro. Die Bahn verklagt uns und fordert, dass wir aufgeben!
  • 29. Oktober 2010: Mut und Wut - Wir wehren uns!
    Wir gehen mit dem Fall an die Medien, die über den Angriff des "Goliath Bahn" gegen den "David DeinBus.de" intensiv berichten. Immer mehr Menschen wurden auf uns aufmerksam.
  • 30. Oktober 2010: Solidarität - Ihr seid bei uns!
    Wir erhalten sehr viel Zuspruch: Innerhalb von Stunden erreichen uns hunderte von Emails. Wir starten eine Online-Petition, um den Stimmen vieler eine Plattform zu geben (Auszüge oben). Ohne eure Unterstützung hätten wir das alles wohl nicht geschafft.
  • 19. November 2010: Angeklagt - Wir stehen vor Gericht!
    Dann war es soweit – unser erster Tag im Gericht. Trotz aller Anwaltsserien im TV wussten wir nicht genau, was uns erwarten würde. Aber der Kampfgeist war geweckt! Eine Entscheidung gab es an diesem Tag allerdings noch nicht.
  • 15. Februar 2011: Durchhalten - Schon 7500 Unterstützer!
    Nach vielen weiteren Presseartikeln, Fernseh- und Radioberichten waren wir in aller Munde. Zwischen den Gerichtsverhandlungen bewerfen sich unsere Anwälte mit den Anwälten der Bahn mit Schriftsätzen. 7500 Unterzeichner bei unsere Petition! Wir brauchen viel Kraft, aber halten durch.
  • 20. April 2011: Freispruch – DeinBus.de fährt weiter!
    Nach vielen schlaflosen Nächten und monatelangem Bangen war der Spuk vorbei und wir wurden erlöst! Das Landgericht Frankfurt wies die Klage der Deutschen Bahn ab und wir konnten endlich durchstarten.
  • Juli 2012: Retrospektive
    Die verrückteste Zeit unseres Lebens rückt in den Hintergrund! Aber es gibt viel zu tun: Gemeinsam mit Dir kämpfen wir weiter für günstige, faire Mobilität!

Berichterstattung zum Prozessausgang