Fernbus von & nach Prag

Unsere Verbindungen von & nach Prag:

Prag - obwohl nicht am Meer gelegen, wird die Grußform "Ahoj" in ganz Tschechien als informeller Gruß genutzt. Weitere spannende Informationen zu Deiner Fernbus-Verbindung von Prag findest Du auf dieser Seite. Von der tschechischen Hauptstadt bringen wir Dich nach München. Jetzt Fahrschein für Deine Busfahrt buchen.

Unsere Haltestelle in Prag:

Die Haltestelle in Prag befindet sich am Busbahnhof ÚAN Florenc, Křižíkova 279/8. Gut erreichbar mit den Metrolinien B und C, Haltestelle "Florenc".

Sehenswertes in Prag

Ahoj, goldene Stadt an der Moldau!

Die Goldene Stadt an der Moldau sollte Dir eigentlich noch aus dem Geschichtsunterricht bekannt sein, Stichwort: Prager Fenstersturz. Prager Frühling. Klingelt’s? Wenn nicht, ist es auch nicht schlimm. Denn Prag ist nicht nur geschichtsträchtig sondern auch hip, jung, alternativ, wunderschön und für deutsche Verhältnisse günstig. Der Rest Tschechiens distanziert sich zunehmend von der Metropole, denn das sonst eher karge und ländliche Leben hat wenig mit dem Facettenreichtum zu tun, den man in Prag antrifft. Neugierig geworden? Dann findest Du hier unsere ultimativen Tipps für Deine Reise nach Prag:

Ob mit dem Segway oder zu Fuß - die Prager Altstadt hat einiges zu bieten!

Anschauen in Prag!

Das Pflichtprogramm in Prag ist überschaubar und lässt sich an einem Tag gemütlich abbummeln. Durch die kurzen Wege lohnt es sich nicht ein Ticket für den öffentlichen Nahverkehr zu kaufen, denn an die wirklich interessanten Orte in Prag, fährt der ÖPNV in der Regel sowieso nicht.

Von der DeinBus.de-Haltestelle kommend, bietet es sich an, den Stadtbummel am Pulverturm zu beginnen. Der Pulverturm verdankt seinen Namen übrigens dem in ihm gelagerten Schwarzpulver.

Folge vom Pulverturm den Gassen der Altstadt in Richtung Fluss. Du erkennst den Weg an den zahlreichen Souvenirläden, die die Straßen säumen. Am alten Marktplatz angekommen, hast Du vielleicht Glück und ein regionaler Markt lädt zum Verweilen ein. Highlights sind in jedem Fall der Oster- und der Weihnachtsmarkt in zauberhafter, barocker Kulisse.

Die astronomische Uhr am Rathaus auf dem Marktplatz lockt jeweils zur vollen Stunde mit einem Glockenspiel viele Besucher an. Aber Achtung! Das Gedränge der Wartenden ist ein Eldorado für Taschendiebe.

Weiter geht’s in Richtung Moldau und somit Richtung Karlsbrücke, immer dem Touristenstrom nach. Dort angekommen gehst Du am besten über die Brücke, vorbei an Straßenmusikanten und Postkartenverkäufern.

Als letzten Pflichtpunkt unseres Tagesprogramms empfehlen wir Dir den Aufstieg zur Burg, auf der richtigen Flussseite bist Du ja nun ;). Für den hügeligen Aufstieg wirst Du mit einem wundervollen Blick auf die Stadt belohnt. Auch das Lustwandeln im Schlossgarten ist nicht zu verachten. Wenn Du mehr wissen möchtest, schließe Dich doch einfach einer Führung an.

Für die Kür, zur Ergänzung des Pflichtprogramms, ziehst Du am besten den Reiseführer Deines Vertrauens zu Rate. Es gibt noch eine Menge zu entdecken, egal ob Kafka-Museum, jüdischer Friedhof oder eine romantische Bootsfahrt im Dunkeln auf der Moldau, Du entscheidest was in Prag ansteht.

Verpflegen in Prag!

Generell ist die tschechische Küche deftig. Vegetarier und Freunde von Gemüse haben hier schlechte Karten. Die Hauptspeisen setzten sich in der Regel aus einem großen Stück Fleisch, Bratensauce und Knödeln zusammen. Kein Wunder also, dass in dem einen oder anderen Prager Lokal Spaghetti Carbonara als vegetarisches Gericht auf der Speisekarte steht.

Im Wirtshaus Lokál in der Dhoua 33 sitzt Du mit Einheimischen am langen Tisch und darfst bodenständige, traditionelle Küche ohne Schnickschnack genießen. Eine spritzige Spezialität ist hier das tankové pivo von der Brauerei Pilsner Urquell, das direkt aus dem Tank gezapft wird. Und superbillig ist es auch, mit ca. 27 Tschechischen Kronen!

Gute, landestypische Snacks sind auch Klobasa, die grobe tschechische Bratwurst mit Kremska (cremiger, süßscharfer Senf) und die tschechische Variante des Leberkäses, Sekaná genannt. Eine Top-Adresse bei gesundem Appetit ist die Kneipe U Fleků in Křemencova 11 mit eigener Brauerei. Zum Bier schmeckt Topinky hervorragend, das sind geröstete Brotscheiben, die einfach mit zwei servierten Knoblauchzehen eingerieben werden. Manchmal bekommt man auch einen Käsedip dazu, zum Beispiel in der quirligen Kneipe U Provaznice, ganz in der Nähe vom Wenzelsplatz.

Lichtblick für Vegetarier: Beas vegetarian dhaba – Versteckt in einem kleinen Gässchen hinter dem alten Marktplatz gibt es hier täglich frisches, vegetarisches, indisches Essen im Kantinenstil mit ein wenig eigenwilligen Öffnungszeiten.

Feiern in Prag!

Das Nachtleben in Prag ist mindestens so aufregend wie intensiv. Sportlich trinkt man im The Pub, denn dort kannst Du Dir Dein Bier am Tisch selbst zapfen. Den Verbrauch kannst Du über einen Bildschirm mitverfolgen – auch den der anderen Tische. In Prag dreht sich viel um den guten Gerstensaft. Im Pivovarský klub hast Du die Auswahl aus rund 240 Biersorten. Das schlägt sich auch in der Speisekarte nieder.

Wenn Dir nach so viel Biererlebnis noch nach feiern ist, dann versorgen Dich eine Menge DJs im Cross Club mit bester Musik. Wenn Du möchtest, kannst Du Dich auch einem Pubcrawl anschließen. In den Sommermonaten tummeln sich Mitarbeiter der verschiedenen Anbieter auf dem alten Marktplatz, um potentielle Kunden anzuwerben, also einfach die Augen offen halten.

Übernachten in Prag!

Ein erschwingliches Wochenende in Prag für die Backpacker: Das Arpacay Backpacker Hostel liegt gerade mal nur wenige Schritte von der Prager Burg entfernt und das für ab 190 Kronen die Nacht!

Einmal luxuriös und abgefahren: Das One Room Hotel (6*) im Towerpark besitzt nur ein Hotelzimmer und das in rund 70 Meter Höhe! Eine Übernachtung in der Luxurious Suite kostet schlappe 1000 Euro.

Bei einer Reisegruppe von mehr als 2 Personen lohnt sich auch zunehmend ein Blick auf die Seite von Airbnb. Hier gibt es Appartements und Ferienwohnungen auch schon für ein Wochenende zum kleinen Preis.

Prag ist mehr als eine Reise wert, denn es gibt noch so viel mehr zu sehen. Zum Glück kannst Du entspannt und einfach mit dem Fernbus nach Prag anreisen. DeinBus.de macht’s möglich.