Fernbus von & nach Mannheim

Mit dem Fernbus von & nach Mannheim schon für 5 € !

Unsere Haltestelle in Mannheim:

Die Haltestelle in Mannheim befindet sich am ZOB in der Heinrich-von-Stephan-Straße direkt neben dem Hauptbahnhof. Im Bahnhofsgebäude ist der Weg zu den Busstiegen ausgeschildert. Wenn Du den Bahnhof verlässt, stehst Du auf dem Willy-Brandt-Platz. Halte Dich rechts, dann gehst Du in die Heinrich-von-Stephan-Straße. Der ZOB ist überdacht mit Parkebenen. Durch die auffällig blau lackierten Stahlträger kannst Du Deine Haltestelle gar nicht verfehlen!

Erstattung des ÖPNV-Tickets

Wusstest Du schon, dass du mit unserem City Ticket ohne Aufpreis in die Innenstadt oder direkt zu Dir nach Hause kommst? DeinBus.de erstattet Dir den Preis Deines ÖPNV-Tickets zu oder ab der Fernbushaltestelle in Gutscheinform zurück!

Sehenswertes in Mannheim

Mannheim - Die Quadratestadt zwischen Rhein und Neckar! 

„Giddaförmisch ohgelegt ist Monnem“ – Das ist nur ein Fakt über Mannheim. Der andere ist, dass die Mannemer Mundart wirklich nur sehr schwer verständlich ist. Hast Du Schwierigkeiten den Dialekt zu verstehen, gibt es verschiedene Möglichkeiten einer Annäherung, zum Beispiel eine CD der Söhne Mannheims zu hören oder mit dem Fernbus nach Mannheim reisen und sich die schönsten Orte Mannheims anschauen. Durch die zentrale Haltestelle steht einem spontanen Besuch nichts mehr im Weg. Und mit unseren exklusiven Tipps für Deinen Ausflug nach Mannheim, bist Du bestens gewappnet, um einen schönen Tag (oder mehrere) in Mannheim zu verbringen. Los geht's!

Du hast noch keinen Plan, wie Du Deine Freizeit in Mannheim gestalten sollst? Besondere Angebote und Tipps findest Du hier!

Anschauen in Mannheim!

Q7, C5, O1 oder D4: Nein, das hier ist nicht „Schiffe versenken“, sondern ein Versuch sich in Mannheims Innenstadt zurechtzufinden. In Mannheim gibt es nämlich keine Straßennamen, sondern jeder Häuserblock hat seine eigenen Koordinaten. Um dann ans Ziel zu kommen, kannst Du entweder alle Blöcke und deren Koordinaten auswendig lernen oder Du hilfst Dir mit kleinen Eselsbrücken.

Damit Du Dich bei Deinem Besuch in Mannheim zurecht findest, hier ein paar Tipps:

1. Vom Schloss ausgehend wird die Innenstadt durch die Breite Straße in zwei Teile geteilt. Links davon liegen die Quadrate mit den Buchstaben A bis K und rechts davon die Quadrate mit den Buchstaben L bis U. Die Höhe der Buchstaben gibt die Entfernung zum Schloss an.

2. Die Zahlen ergeben sich aus der Entfernung des Quadrates zur Breiten Straße. Je höher die Zahl, desto weiter ist das Quadrat von der Breiten Straße entfernt: Quadrate mit der Zahl 1 liegen direkt an der Breiten Straße, Quadrate mit der Zahl 7 am weitesten von ihr entfernt.

Mit diesen zwei Tipps solltest Du Dich ruckzuck in Mannheim zurechtfinden und die Stadt zwischen Rhein und Neckar auf eigene Faust erkunden können.

Hast Du Dich in Mannheim erstmal orientiert, dann geh zunächst in den Luisenpark, denn dieser ist ganzjährig fraglos sehenswert. Dort findest Du ein sehr eindrucksvolles chinesisches Teehaus, das von einem chinesischen Garten gesäumt ist. Auch die Gewächshäuser sind zu jeder Jahreszeit staunenswert. Im Luisenpark siehst Du Gondolettas (was ein klangvoller Name), das sind Gondeln, die ohne Rudern mit einem Unterwasserseil die Rundfahrt ermöglichen. Also auch für besonders Faule geeignet. Es gibt sogar einen Gondoletta-Song, der ziemlich elektronisch die gelb-weißen Bötchen besingt.

Wenn Du Lust auf einen kleinen Bummel hast, dann geh am besten an den Planken einkaufen, dort kann man seit anno Tobak am schönsten in Mannheim shoppen.

Wer lieber klassische Sehenswürdigkeiten bevorzugt, sollte das Mannheimer Schloss aus der Barockzeit aufsuchen. Es ist der architektonische Mittelpunkt Mannheims und verkörpert die prachtvolle Vergangenheit und Gegenwart Mannheims. Architektonisch vom Feinsten ist das Mannheimer Schloss, das zweitgrößte Barockschloss Europas, direkt nach Versailles. Heute bewohnt nicht mehr die Königsfamilie das Schloss, sondern Tausende Studenten, welche täglich in den Räumen des Schlosses über ihren Büchern sitzen.

Kunstbegeisterte kommen vor allem im Nationaltheater und in der Kunsthalle auf ihre Kosten, auch die Reiss-Engelhorn-Museen in der Innenstadt sowie das Technoseum bieten Kulturgenuss. Das Technoseum befasst sich nicht etwa mit der Geschichte der Ravemusik, sondern stellt die Industrialisierung im Zeitraffer dar. So erfährst Du zum Beispiel wie und mit welchen Geräten die deutschen Industriebetriebe groß geworden sind. Wenn Dir nur anschauen nicht ausreicht, kannst Du Dich an über 100 Experimentierstationen in der Welt der Naturwissenschaften und Techniken austoben – wirklich spannend und nicht nur für Technikfreaks interessant.

Sport ist Dein zweiter Vorname? Dann besuch ein Spiel der Adler Mannheim (Eishockey) oder der Rhein-Neckar Löwen (Handball) in der SAP Arena.

Verpflegen in Mannheim!

Wer Kaffee, Tee und Kuchen mag, ist im Café Sammo besonders gut aufgehoben. Nicht nur Kaffeeklatsch-Liebhaber oder 5 o’clock Tea-Verrückte finden den Weg ins Café Sammo, sondern auch viele Studenten, denn der Weg vom Schloss ist nur ein Katzensprung. Wer es lieber vegan oder vegetarisch mag, ist im Café Vogelfrei richtig, dort gibt es neben vielen Leckereien, außerdem ein besonderes Wohnzimmerflair und auch die Brettspielsammlung ist nicht von schlechten Eltern!

Ist Dein Hunger ein bisschen größer, ist das Wirtshaus Uhland genau das Richtige. Ohne Firlefanz und mit gutem Essen kannst Du Gaumen und Portemonnaie beglücken, der Garten ist im Sommer ein absoluter Geheimtipp, denn Mannheim in lauen Sommernächten… <3

Empfehlenswert ist außerdem das Meydan direkt am Marktplatz. Hier gibt es türkische Spezialitäten, die weit über den Döner hinausgehen. Aber auch der ist natürlich nicht zu verachten! Für den romantischen Abend zu zweit (oder ein erstes Rendevous) empfiehlt sich das Drehrestaurant Skyline Mannheim. Hier speist Du in 125 Metern Höhe auf dem Fernmeldeturm und kannst dabei über Mannheim hinweg die gesamte Region bestaunen.

Feiern in Mannheim!

Wenn Du nach Deiner Tour durch Mannheim Lust auf mehr hat, stürz Dich ins Nachtleben und zwar gleich in die Bar Hagestolz mit den heruntergekommensten und zugleich coolsten Wänden. Die Barkeeper wissen und können praktisch alles und spätestens nach einem „Le Jardin“ weiß man, dass man vielleicht zu oft schlechte Cocktails getrunken hat. In dieser Bar gibt es sogar Konzerte und manchmal sogar von Swingbands – famos!

Der erprobteste Ort zum Feiern ist der Schneckenhof – Drahtzieher sämtlicher Unipartys und Veranstalter zahlloser Konzerte. Gekonnt werden hier, im Sommer unter freiem Himmel und im Winter in den Schlosskatakomben, fast alle Geschmacksvorstellungen von Unterhaltung und Musik geboten und generell ist auch immer irgendwie etwas los. Weiter feiern kannst Du dann entweder im Zimmer oder Du lässt den Abend gemütlich bei einem Cocktail im Turmcafé Stars am Paradeplatz ausklingen.

Übernachten in Mannheim!

Mannheim hat Dich gefordert und Du bist müde? Wenn Du geschmackvolle Aussteiger-Atmosphäre genießen möchtest, dann wird Dich der Speicher 7 überzeugen. Bast, Holz und der Blick auf den Rhein lassen Dich ganz schnell abschalten. Günstiger geht es in der Mannheimer Jugendherberge, in der Du für wenig Geld zur Ruhe und Kräften kommen kannst.